Akai professional spricht auf seiner Website zum EWI5000 vollmundig vom "ausdrucksstärksten und klanglich vielfältigsten" Blaswandler der Welt. Mit den folgenden Soundbeispielen aller im EWI5000 gespeicherten Klänge kannst du dir selber ein Bild machen.

Das EWI5000 hat eine integrierte Soundbibliothek mit 100 verschiedenen Klängen und damit fast so viel wie das Aerophone AE-10 (128 Sounds: Soundbeispiele hier). Die im EWI5000 gespeicherten akustischen Instrumente und Synthesizer-Sounds stammen nicht von Akai Professional, dem Hersteller des EWI5000, sondern von SONiVOX, einem Unternehmen, das spezialisiert ist auf Software-Instrumente, Samples und Soundware. Die Soundbibliothek des EWI5000 für die 100 gespeicherten Stereo-Klänge ist rund 3GB gross.

Vorbemerkungen

Sounds beim EWI5000 auswählen

Die in der Soundbibliothek vorhandenen Sounds sind nummeriert von 00 bis 99. Du kannst ohne grosse Umstände zwischen den Sounds wechseln. Wenn du auf der Rückseite des EWI5000 den Daumen auf eine berührungsempfindliche Schraube legst (1), erscheint im Display die Nummer des aktuell ausgewählten Klangs (2). Mit zwei seitlichen Tasten (3) kannst du dann einfach zum nächsten Sound hoch- oder runterschalten.

Soundchoser

Es dauert allerdings einen Moment, bis der neue Sound geladen ist.  Ich rate deshalb davon ab, mitten in einem Musikstück den Sound zu wechseln – ausser es gibt eine genügend lange Pause dazwischen.

Parallel zur bereits vorhandenen Soundbibliothek gibt es eine Benutzerbibliothek mit ebenfalls 100 Speicherplätzen, in welcher du veränderte Sounds speichern kannst. Diese Funktion musst du nicht nutzen, wenn du mit den vorhandenen Sounds zufrieden ist. Die Benutzerbibliothek ist sicher interessant für Tüftler, die eigene Sounds kreieren wollen, deshalb aber auch ein komplexes Thema, weshalb ich hier nicht darauf eingehe.

Grundstimmung und Tonumfang der Instrumente

Wichtig zu wissen ist weiter, dass die Grundstimmung des EWI5000 in C ist und alle gespeicherten Instrumente betrifft. Wählst du also zum Beispiel den Klarinetten-Sound aus und greifst ein C, dann erklingt auch tatsächlich ein klingendes C. In der Realität ist die am weitesten verbreitete Klarinette aber ein B-Klarinette. Falls du diese Grundstimmung des Instruments auf dem EWI5000 simulieren willst, musst du jeweils über den Transpose-Knopf (rechter Knopf unterhalb des Displays) die Stimmung anpassen: B für Klarinette, Es für Altsaxophon, C für Querflöte etc. 

Mit dem EWI5000 sind zudem "unrealistische" Tonumfänge möglich. So kannst du beispielsweise mit dem Altsaxofonklang problemlos 7 bis 8 Otaven spielen, auch wenn dies mit einem "richtigen" Altsaxophon nie und nimmer möglich wäre.

In dieser Hinsicht unterscheidet sich das EWI5000 zum Beispiel vom Roland Aerophone AE-10, bei welchem die Grundstimmung und der Oktavebereich bereits den akustischen Vorbilder angepasst ist, also z. B. ist eine Standardklarinette in B gestimmt und umfasst einen Bereich von ca. 4 Oktaven.

Alle Sounds des EWI5000

Von den insgesamt 100 gespeicherten Sounds sind rund die Hälfte Klänge, die klassische Holz- und Blechblasinstrumente nachahmen. Auch gibt es einige Zusatzsounds, die anderen echten Instrumenten nachempfunden sind, zum Beispiel Panflöte oder Mundharmonika. Die andere Hälfte der EWI5000-Sounds bieten eine breite Palette weiterer Sounds. Dazu gehören diverse Orgeln, Leads und Bässe, aber auch Sounds, die ich nur schwer zuordnen kann und deshalb eher als Spielerei empfinde.

In den folgenden Abschnitten habe ich kurze Soundbeispiele meines EWI5000 aufgenommen. Die Sounds sind aufgenommen mit einem focusrite scarlett 2i2 in Ableton Live. Die Sounds sind komplett unbearbeitet und in keiner Weise optimiert. Die Beispiele geben also exakt den Sound wieder, der im EWI5000 gespeichert ist.

Die Liste mit allen EWI5000-Sounds kannst du hier als PDF herunterladen. Zur Orientierung habe ich bei den Soundbeispielen jeweils die Bezeichnung und die Nummer aus dieser Liste notiert.

Holzblasinstrumente

Fast ein Drittel der Klänge beim EWI5000, nämlich 29, sind Holzblasinstrumente. Am meisten Sounds gibt es für die Saxophone. Für jeden Vertreter der Saxophonfamilie hat es vier unterschiedliche Klangvarianten: zwei Varianten, in welchen das Saxophon "normal" gespielt wird, eine Variante mit einem "hart gespielten" Sax und eine Variante mit einem "weich gespielten" Sax. Bei den jeweils letzten zwei Varianten habe ich das Gefühl, dass etwas mehr Hall in den Sounds enthalten ist.

Sopransaxophon

06 Soprano Sax 1
07 Soprano Sax 2 
36 Hard Soprano Sax 
37 Soft Soprano Sax 

Die Melodie ist aus Billy Joels "Leningrad".

Altsaxophon

00 Alto Sax 1 
01 Alto Sax 2 
30 Hard Alto Sax 
31 Soft Alto Sax 

Die Melodie ist aus dem Waltzer Nr. 3 der Jazz-Suite von Dimitri Shostakovich.

Tenorsaxophon

02 Tenor Sax 1 
03 Tenor Sax 2 
32 Hard Tenor Sax 
33 Soft Tenor Sax 

Die Melodie ist "Fly me to the Moon".

Baritonsaxophon

04 Bariton Sax 1
05 Bariton Sax 2
34 Hard Bariton Sax
35 Soft Bariton Sax

Die Melodie entspricht der Basslinie aus dem Lied "Return to Sender" von Elvis Presley.

Sax Section

Neben den Einzelinstrumenten gibt es noch zwei Sax Sections, bei welchen Baritonsaxophon, Tenorsaxophon, Altsaxophon und Sopransaxophon gemeinsam erklingen.

38 Sax Section 1 
39 Sax Section 2 

Die Melodie stammt aus dem Videogame "Space Channel 5".

Klarinette

Bei den Klarinettenklängen wird unterschieden zwischen der Bassklarinette und der Klarinette. Welche Klarinette gemeint ist, sagt Akai nicht. Ich gehe davon aus, dass die "normale" B-Klarinette gemeint ist. Weitere Vertreter der Klarinettenfamilie (Es-Klarinette, Bassetthorn etc.) sind nicht vorhanden. Allerdings kann man mit dem EWI5000 probemlos in die jeweilige Stimmung (Es, B etc.) der unterschiedlichen Klarinetten transponieren und auch die Oktave anpassen. Somit ist es möglich, mit dem Klarinetten-Sound eine Es-Klarinette zu imitieren. Unterschieden werden bei der Klarinette aber zwei Musikstile: Jazz und Klassik.

08 Jazz Clarinet 
23 Classical Clarinet 

Die Melodie ist angelehnt an "Petit Fleur" von Sydney Bechet

24 Classical Bass Clarinet 

Die Melodie entspricht der Basslinie aus dem Lied "Return to Sender" von Elvis Presley.

Querflöte

Die Querflöte ist vertreten mit einer Jazz-Flöte und einer klassischen Flöte. Etwas erstaunt hat mich, dass im EWI5000 kein separater Piccolo-Sound vorhanden ist. Auch hier kann man natürlich ganz einfach eine höhere Oktave mit der "normalen" Flöte spielen. Dennoch finde ich, dass das Piccolo einen eigenen Klang verdient hätte, denn es ist ein sehr verbreitetes Instrument.

09 Jazz Flute 
20 Classical C Flute 

Melodie: Ki Mitziyon (Klezmer)

Oboe, Englischhorn und Fagott

Weitere Holzblasinstrumente, die mit dem EWI5000 gespielt werden können, sind die Doppelrohrinstrumente Fagott, Oboe und Englischhorn. Das Englischhorn gehört zu den Oboeninstrumenten, liegt in der Altlage klanglich tiefer als die Oboe und klingt für mein Empfinden deutlich "weicher" als die Oboe

21 Classical Oboe 
22 Classical English Horn 

Melodie von Rondo Veneziano: "Oboe d'amore". Die folgende Melodie beim Fagott stammt aus Haydn Trio HobXI3.

27 Classical Bassoon 

Holzbläser-Ensemble

Wie bei den Saxophonen gibt es auch bei den anderen Holzbläsern Zusatzsounds mit Holzbläser-Ensembles. Für meine Begriffe ist der Ensemble-Klang in den Variante 1 und 2 aber zu wenig ausgewogen, das heisst, ein Instrument überwiegt jeweils zu stark. in der Variante 3 finde ich den Klang besser. Die Melodie stammt aus dem zweiten Händel-Album: "Musette 1 from the Masque Terpsichore":

41 Woodwinds Section 1 
42 Woodwinds Section 2 
43 Woodwinds Section 3 

Blechblasinstrumente

Bei den Blechblasinstrumenten stehen 16 verschiedene Sounds zur Auswahl. Ein starkes Gewicht haben Trompeten und Posaunen. Was fehlt sind die tieferen Blechblasinstrumente wie Tuba in Es/B, Tenorhorn oder Euphonium, was ich nicht verstehe, weil dies sehr verbreitete Instrumente sind.

Trompete

Bei den Trompeten hat man eine breite Auswahl. Zu finden ist auch die Piccolotrompete, die ich in der Praxis in meinem ganzen Leben noch nie gesehen habe. Deshalb hätte ich es bevorzugt, wenn statt der Piccolotrompete ein anderes Blechblasinstrument zum Zug gekommen wäre, zum Beispiel die (wie erwähnt) fehlende Tuba.

Gut ist aber, dass es auch Trompetensounds mit Dämpfer gibt, was in der Praxis durchaus öfter eingesetzt wird. Allerdings ist es wie einleitend beschrieben schwierig bis unmöglich, innerhalb eines Musikstücks den EWI5000-Sound zu wechseln. Wenn man also ein Trompete mit Dämpfer und eine Trompete ohne Dämpfer einsetzen will, ist dies wohl nur in unterschiedlichen Musikstücken praktikabel.

12 Piccolo Trumpet 
13 Harmon Trumpet 
14 Trumpet 
15 Cup Mute Trumpet 
44 Trumpet n Mute 

Melodie "Mourisque" aus Dansereye von Tilman Susato.

Wie bei den Holzblasinstrumenten gibt es zudem auch einenen Ensemble-Sound mit einem Trompetenensemble und einen Sound mit Wide Trumpets:

28 Trumpet Ensemble 
45 Wide Trumpets 

Melodie: "Introducing Ulala" aus Space Channel 5.

Posaunen

Eine Auswahl gibt es auch bei den Posaunensounds, mit oder ohne Dämpfer (Melodie Rondo Veneziano "Tournament"):

16 Ballad Trombone 
17 Trombone 
18 Cup Trombone 

Und dann natürlich noch ein Posaunen-Ensemble (Melodie Space Channel 5: "Introducing Ulala").

29 Trombone Ensemble 

Waldhorn

Aus der Familie der Blechblasinstrumente ist zudem das Waldhorn vertreten Melodie aus Haydn Trio HobXI3.:

25 Classical French Horn 
26 Classical French Horn Bells  

Brass-Ensemble

Schliesslich gibt es noch drei Ensemble-Varianten mit Blechblasinstrumenten:

19 Pop Brass Section 
40 Muted Brass Section 
46 Classy Brass Section 

Melodie: "Introducing Ulala" aus Space Channel 5.

Weitere akustische Instrumente

Weitere akustischen Instrumente sind in der Soundbibliothek des EWI5000 ebenfalls zu finden: Mundharmonika und Panflöte.

10 Harmonica 

Melodie aus der Einleitung von Billy Joels "Piano Man".

11 Panpipes 

Melodie "Einsamer Hirte" von James Last.

Orgeln

Da das EWI5000 ein Blasinstrument ist, kannst du damit nur einen einzelnen Ton spielen. Du kannst nicht wie bei einem Keyboard mehrere Tasten gleichzeitig drücken, also mit der rechten Hand Akkorde greifen und mit der linken Hand eine Melodie dazu spielen. Der eindrückliche Klang einer Orgel entsteht für mich aber erst dadurch, dass mehrere Töne miteinander erklingen und ineinandergreifen. Orgel mit dem EWI5000 zu spielen, ist deshalb nicht besonders befriedigend. Es tönt einfach zu dünn, wenn nur eine einzelne Melodie erklingt statt dem gewaltige Klangteppich einer Orgel. Natürlich könnten die Soundsamples statt eines Einzeltons mehrere Töne enthalten, wie dies beispielsweise beim Aerophone AE-10 der Fall ist. Dennoch ist dies nicht eine befriedigende Lösung, wenn man Harmonien und Akkorde spielen möchte. Insofern hätte ich es begrüsst, wenn im EWI5000 mehr Bläser-Sounds aufgenommen worden wären und dafür weniger Orgelsounds. Wenn man keine Orgel zuhause hat, ist ein Keyboard dann doch die bessere Wahl als ein EWI5000 (oder auch ein Aerophone AE-10).

Die im EWI5000 gespeicherten Orgeln sind aber durchaus brauchbar. Wenn du also eine einzelne Melodie (in den folgenden Beispielen "Cruzfied" by Army of Lovers) mit einer Orgel spielen willst, ist das möglich. So gibt es unter anderem diverse Varianten der bekannten Hammond-Orgel (Modell B3):

50 B3 Organ Thin 
51 B3 Pinball Wizard 
52 B3 Hard Attack 
53 B3 B3 Classic 
54 Rock Organ 
55 Drawbar Organ 
58 Angry Organ 
61 Happy Organ Wide 

Andere Sounds

Das EWI5000 bietet weiter ein ganze Reihe unterschiedlicher synthetischer Klänge. Ich bin kein Spezialist für Soundsoftware, Syntheffekte oder MIDI und nutze das EWI5000 primär, um klassische Instrumente nachzuahmen. Wer aber Freude hat an solchen Sounds, wird beim EWI5000 fündig.

Square, Pulse,Triangle und Co.

Bevor ich unten die synthetischen Sounds des EWI5000 aufliste, hier noch eine kleine Erklärung. Einige der Sounds haben Bezeichnungen wie "Sine", "Pulse" oder "Triangle". Dies bezieht sich auf die Form der Soundwelle, auf welcher der entsprechende Sound basiert (siehe Grafik unten).

Die "Grundwelle" ist die Sinuswelle (Sine). Diese Welle ist die "weichste" und hat entsprechend einen weichen Klang zur Folge, der sich zum Beispiel gut eignet für tiefe Basstöne. Die Rechteckwelle (Square) tönt hingegen für menschliche Ohren sehr "elektronisch". Die Pulswelle (Pulse) ist ebenfalls eine Rechteckwelle, zeichnet sich aber dadurch aus, dass sie eine Phase absoluter Stille hat, was bei der Squarewelle nicht der Fall ist. Die Dreieckswelle (Triangle) ist die zweitweichste Form nach der Sinuswelle. Weiche Flötentöne haben beispielsweise häufig eine Dreieckswelle. Schiesslich gibt es noch die Sägezahnwelle (Sawtooth), die einen rauhen und harten Charakter hat. 

Waveformsweb

Soundsamples

In der folgenden Liste findest du nun also alle noch nicht vorgestellten EWI5000-Sounds in der Reihenfolge, wie sie auf dem EWI5000 gespeichert sind. Ich habe keine bestimmten Melodien gespielt, sondern einfach einige zufällige Töne.

47 Classic Square 
48 Classic Triangle 
49 Reece 
56 Raunchy Lead 3 
57 Raunchy Lead 1 
59 Raunchy Lead 2 
60 Triangle to Pulse 
62 Square MW Growl 
63 Saw MW Growl
64 Bubbler
65 Partial To You
66 Thick Octaves
67 Mono Edge
68 Aggro Pluck
69 Accordingly 
70 Big Brasser
71 Fat and Foamy
72 Forment Bass
73 Mod Sinker
74 Ye Ol Brass
75 Dual Quack
76 Square Stack
77 Ducky
78 Try Me
79 Spectral Move
80 Vocal Oh Bass
81 Electro Rezo
82 Nsync
83 Classic Rez Saw
84 Classic Sine
85 Blade Runner
86 Ana Synth
87 Big Woop
88 FM Synth
89 Vowel Synth 1
90 LFO Squares
91 Thin Pulse
92 Stereo Filters
93 Fifths Saws
94 Twisted Flute
95 Wide Fuzz
96 Vowel Synth 2
97 Feed Me
98 Mono Brazz
99 Brassy Synth